Alltagstraining und Hundeführerschein

 

Ein gutes Benehmen des Hundes in der Öffentlichkeit und im Alltag wünschen sich die meisten Hundebesitzer. In diesem Kurs werden in diversen praktischen Einheiten nicht nur die "Klassiker" wie Sitz und Platz unter Ablenkung trainiert, sondern auch das Vorbeilaufen an bewegten Objekten, wie Inliner und Jogger, ebenso wie das Laufen an der Leine, wie auch das Folgen ohne diese...uvm.

Die Trainingsstunden finden sowohl auf dem Hundeplatz, wie auch in der Stadt, im Café oder Geschäft statt.

Zum Schluss besteht die Möglichkeit die Prüfung zum BHV Hundeführerschein abzulegen.

               

 Inhalte: Grundsignale mit Auflösung, Bleib Training, Rückruf, Abbrechen einer unerwünschten Handlung, Maulkorbgewöhnung für den Notfall, Ruhe im Café, Ausgeben von Gegenständen, Fixieren des eigenen Hundes, enges Gehen ohne Leine (Prüfungsstufe 3), Aussteigen aus dem Kofferraum, Objekte/Personen mit ungewöhnlichen Bewegungsmustern, Ignorieren von sich schnell bewegenden Objekten, Kontaktaufnahme fremder Menschen.

Der Kurs umfasst 12 Stunden und kostet 156 Euro, bei Teilnahme am Hundeführerschein kämen noch die Kosten für die Prüfung dazu. (Nachzulesen auf der Seite des BHV)

Um über den Hundeführerschein zu informieren, gibt es einen kostenfreien Vortrag am Dienstag, 3.9.2019, 19:00 Uhr.

                                                                                                                                       

 

Welpenkurs

 

Am Sonntag, 21.7.2019, 19:00 Uhr beginnt ein neuer Welpenkurs!

(Wegen großer Nachfrage gibt es einen zweiten Kurs, der auch am 21.7.19 startet, 9:00 Uhr.) 

Die Hunde lernen, sich an ihrem Halter zu orientieren, eine gute Bindung aufzubauen und lernen die ersten Grundkommandos. Dazu gibt es ganz viel Information darüber, wie Hunde lernen, was so wichtig an der prägeähnlichen Phase ist und auf was man sonst noch alles so achten sollte.

Dieser Kurs hat einen Anfang und ein Ende, Einstieg max bis zur zweiten Stunde möglich.

Kosten: 100 Euro für 8 Stunden

Junghundekurs

 

Im Junghundekurs geht es Linie  um ein entspanntes Zusammenleben und nicht um sturen Grundgehorsam. Eine einstudierte „Choreografie“ spiegelt nicht den Alltag. Mit Hilfe von hundlicher Kommunikation, richtig eingesetzter Körpersprache und dem Wissen um seine Bedürfnisse, werden wir lernen sinnvolle Regeln im Alltag aufzustellen und ganz easy durchzusetzen. Einstieg jederzeit möglich.


BENIMM DICH

Die Grundlagen eines guten Benehmens werden hier geschult und gefestigt. Dazu zählt die Leinenführung, Sitz, Platz und das Warten des Hundes in der zweiten Reihe, ebenso wie der Rückruf.

 

INHALTE:

       4 intensive Einheiten zum Thema "Sitz", "Platz" und "Bleib"

       kleine "Zwischenprüfung" zur Kontrolle des Erlernten

       4 intensive Einheiten zum Thema "Rückruf" und "Impulskontrolle"      

       kleine "Zwischenprüfung" zur Kontrolle des Erlernten

       4 intensive Einheiten zum Thema „Leinenführung“ 

       kleine "Zwischenprüfung" zur Kontrolle des Erlernten

      4 intensive Einheiten zum Thema "Führen & Folgen"sowie "Handling

       kleine "Abschlussprüfung" zur Kontrolle des Erlernten

 

      ZIEL:
Ein gutes Benehmen des Hundes im Alltag und ein dem Hund angepasstes Handling durch den Hundehalter

 

Ein Kurs hat am 12.01.2019, 13.30 Uhr begonnen, ein weiterer beginnt am Freitag, den 18.01.19, 10:30 Uhr.

Ein Einstig zwischen den Modulen ist auch möglich.